Lama Tsony: Vortrag in Zeltweg

3. April 2019

Wahres Mitgefühl

Wie kann man echtes Mitgefühl
für sich selbst und andere entwickeln?

Alle Wesen, deren Anzahl so unendlich ist wie der Raum, bleiben, da sie sich ihrer wahren Buddhanatur nicht bewusst sind, in der künstlichen Trennung von sich und  anderen gefangen und erfahren so einen fortwährenden Zustand des Leidens.

Das Anerkennen von unserem Leid, ohne dagegen anzukämpfen, es wegzustoßen oder weghaben zu wollen, ist der Beginn eines Weges zu wahrem und unvoreingenommenen Mitgefühl uns selbst und allen Wesen gegenüber.

Ort: Linderweg 54, 8740 Zeltweg/Spielberg
Datum & Zeit: Mittwoch, 3. April, 19.30
info: Gabi Vana, , 0676 684 78 24
Kosten: Freiwillige Spende

 

Lama Tsony: Vortrag in Graz

4. April 2019

Die grenzenlose Kreativität
des Wandels

Den gesamten Kreislauf
von Unbeständigkeit wertschätzen

Üblicherweise schätzen wir nur die Hälfte des Zyklus der Unbeständigkeit. Wir können Geburt akzeptieren, nicht aber den Tod; Gewinn, aber nicht Verlust.
Wahre Befreiung entspringt dem Annehmen des gesamten Kreislaufes und dem Nicht-Haften an jenen Dingen, die wir angenehm finden. Indem wir uns die Wechselhaftigkeit und Unbeständigkeit von – sowohl positiven als auch negativen – Ursachen und Bedingungen in Erinnerung rufen, können wir sie zu unserem Vorteil nutzen. Wohlstand, Gesundheit, Frieden und Ansehen sind genauso vorübergehend wie deren Gegenteile.
Wenn wir Unbeständigkeit nicht akzeptieren können und glauben, es gäbe irgendein grundlegendes Wesen oder Konzept, das dauerhaft ist, schwimmen wir gegen den Strom der Wirklichkeit.

ORT: KKS-Graz, Triesterstraße 370 am Hof, 8055 Graz
Datum & Zeit: Donnerstag, 4. April, 19:00 Uhr
Kosten: Vorgeschlagener Richtwert, Euro 12
Jeder ist frei, mehr oder auch weniger zu geben

 

Lama Tsony: Retreat am Retzhof

5. bis 10. April 2019

Lama Tsony praktiziert seit 1977 und war einer der Ersten, die unter der Leitung von Gendün Rinpoche ein traditionelles Drei-Jahres-Retreat durchführten. Lama Tsony war 15 Jahre lang Abt des Klosters Kundreul Ling, in dem bereits Hunderte Westler im Drei-Jahres-Retreat praktiziert haben.
Er war 25 Jahre lang Mönch, legte seine Gelübde 2007 zurück und lebt nun mit seiner Frau Wendelin im Zentrum von Shamar Rinpoche (Natural Bridge Bodhi Path Center) in Virginia, wo er auch unterrichtet.
Lama Tsony betreut Zentren in den USA und Europa und gehört zu jenen Lehrern, die unser Zentrum regelmäßig besuchen. Dabei wird seine humorvolle und liebevolle Art, den Dharma weiter zu geben, besonders geschätzt.

Vertraut werden mit dem natürlichen sein Vipashyana und die Weisheit von Leerheit

Dakpo Tashi Namgyals grundlegende Anweisungen zum Enthüllen der wahren Natur des Geistes.
Als praktisches Handbuch – sowohl für Lehrer als auch Schüler – behandelt „Vertraut werden mit dem natürlichen Sein“ den Pfad von Achtsamkeit bis zur vollkommenen Erleuchtung, einfach und systematisch. Indem es die tiefgründigen und vollendeten Anweisungen von Mahamudra darlegt, verkörpert es die Realisation der größten indischen und tibetischen Meister.

Erhebe Deine Erfahrung und verweile offen wie der Himmelsraum!
Weite Deine Achtsamkeit und verweile ausgebreitet wie die Erde!
Festige Deine Aufmerksamkeit und verweile unbeweglich wie ein Berg!
Erhelle Dein Gewahrsein und verweile strahlend wie eine Flamme!
Kläre Deine gedankenfreie Wachheit und verweile rein wie ein Kristall!
Dakpo Tashi Namgyal (1511-87)

Ort: Bildungshaus Schloss Retzhof, Leitring bei Leibnitz, www.retzhof.at
Datum: Freitag, 5. April 2019, 18:00 Abendessen bis Mittwoch, 10. April 2019,  nach dem Mittagessen
Anmeldung: , Info: Marianne Krobath, Tel. +43 664 73517281
Kosten: Ganzer Kurs: EURO 450
Bei Anmeldung bis zum 15. Jänner EURO 420
Anmeldung bei gleichzeitiger Anzahlung von EURO 100,-
Bank: Förderverein KKS, KontoNr.: 52755, Blz.: 46660,
IBAN: AT614666000000052755,
BIC: SVIEAT21XXX
Bitte in das Feld Verwendungszweck das Kennwort: „Retreat“ eintragen.

 

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/.sites/280/site1307/web/modules/mod_menu/helper.php on line 97
© 2009 karma kagyü sangha graz | website by phongjim.com